Slider

Profil

Das Planungsbüro Landschaftsarchitektur + besteht seit 2008. Unsere Auftraggeber sind Städte und Kommunen, öffentliche und halböffentliche Institutionen und der private Investor

Idee

Das + steht fĂĽr neue Impulse, neue Wege, mehr Ideen, darĂĽber hinaus …

Gestaltung

Die Freude am Aufspüren des Genius loci und die Entwicklung individueller Lösungen sind Markenzeichen von Landschaftsarchitektur+

Realisierung

Wir haben Erfahrung im gesamten Leistungsspektrum der Garten- und Landschaftsarchitektur. Die besondere Stärke unseres Büros basiert auf der Leistung unserer qualifizierten und engagierten Mitarbeiter.

L+

Landschaftsarchitektur

SchanzenstraĂźe 117, 20357
+49 (40) 42900580
www.L-plus.de
info@L-plus.de

Unser Team

Die besondere Stärke unseres Büros basiert auf der Leistung unserer engagierten Mitarbeiter. Wir bieten ständig die Möglichkeit in unserem Team mitzuarbeiten. Bewerben Sie sich bitte per eMail.

Wir sind größer geworden und wer sind wir jetzt? jetzt haben wir noch mehr Erfahrung in:

dem gesamtem Leistungsspektrum der Objektplanung / Landschaftsarchitektur
Planung von AusgleichsmaĂźnahmen des Naturschutzes
Landschafts- und GrĂĽnordnungsplanung
Umweltverträglichkeitsprüfung

 

Wir verstärken uns mit vier neuen Mitarbeiterinnen aus dem befreundeten Büro schaper + steffen + runtsch. Über die Verstärkung freuen wir uns ganz besonders, da wir Ihnen jetzt neben noch mehr Berufserfahrung auch zusätzlich Arbeitsfelder anbieten können.

 

 

FELIX HOLZAPFEL-HERZIGER

freier Landschaftsarchitekt bdla

info@L-plus.de

1963 geboren in Darmstadt
1985-1987 Ausbildung Landschaftsgärtner
1987-1991 Praktische Tätigkeit als Landschaftsgärtner
1991-1995 Studium an der Hochschule in Wiesbaden
1991-1994 Mitarbeit bei Backhaus & Barnett
1995-1998 Projektleiter Planungsgruppe Natur & Wohnen
1999-2001 Projektleiter Wiggenhorn & van den Hövel
2001-2007 Projektleiter bei WES LandschaftsArchitektur
2007 BĂĽrogrĂĽndung Matthies und Holzapfel GbR
2008 BĂĽrogrĂĽndung Landschaftsarchitektur+
2009-2017 Dozent an der Hochschule in OsnabrĂĽck
2016-2017 Dozent an der HCU in Hamburg
seit 2018 Partner der Landschaftsarchitektur+ Felix Holzapfel-Herziger & Julian Benesch PartG mbB

Paula Monedero

M.A. Landschaftsarchitektur

p.monedero@L-plus.de

1998 – 2007 Studium Technische Hochschule der Architektur Valencia (ETSAV), Spanien
2004 – 2005 Studium Universität Stuttgart | Architektur & Stadtplanung (Erasmus)
2007 – 2008 Leonardoprogramm HEREN 5 ARCHITECTEN, Amsterdam, Niederlande
2008 – 2011 Architektin-Projektleitung ESTUDIO MMASA., A Coruña, Spanien
2010 – 2010 Architektin – Gutachten öffentliche Räume COAG (Galizischer Verband der Architekten in A Coruña), Spanien
2010 – 2011 Studium Universität Coruña (UDC) & “Juana de Vega: Escuela Gallega de Paisaje”, Spanien | Landschaftsarchitektur (M.A.)
seit 2012 Projektleitung Landschaftsarchitektur bei Landschaftsarchitektur+

Thomas Langemeyer

B.Eng. Landschaftsarchitektur

t.langemeyer@L-plus.de

2009 – 2012 Ausbildung zum GroĂź- und AuĂźenhandelskaufmann in OsnabrĂĽck
2012 – 2015 Comenius Kolleg in Mettingen
2015 – 2020 
Studium an der Hochschule Osnabrück /  B. Eng. Freiraumplanung
seit 2020 bei Landschaftsarchitektur+

Susanne Raydt

Dipl.-Ing. Landespflege

s.raydt@L-plus.de

1983 -1985 Ausbildung zur Staudengärtnerin, Hannover
1985 – 1986 Angestellt in der Baumschule Huben, Heidelberg
1986 – 1991 
Studium an der Fachhochschule OsnabrĂĽck | Dipl. Ing (FH) Landespflege
1991 – 1992 
Mitarbeiterin im PlanungsbĂĽro Piske, Mannheim
1992 – 1993 Mitarbeiterin im PlanungsbĂĽro Engelbrecht, Hamburg
1993 – 1994 
Mitarbeiterin im Bezirksamt Bergedorf, Hamburg
1994 – 2000 
Mitarbeiterin bei Schaper + Steffen + Runtsch Garten- und Landschaftsarchitekten, Hamburg
2000 – 2003 Elternzeit, ehrenamtliche Tätigkeit Betreute Kinderspielplätze Hamburg e.V.
2009 – 2020 
Mitarbeiterin bei Schaper + Steffen + Runtsch Garten- und Landschaftsarchitekten, Hamburg
seit 2020 bei Landschaftsarchitektur+

Shirin Dadgarazad

 Ma.Sc. Landschaftsarchitektur

s.azad@L-plus.de

2008 – 2013 Studium Guilan Universität in Rasht, Iran | B.Sc. Urban Planung
2013 – 2016 Master-Studium Azad Universität in Teheran, Iran | M.Sc. Urban Design
2015 -2017 Mitarbeiterin – Urban designer and Architect bei Taksazan Third Millenium, Karaj, Iran
2018 – 2020 Master-Studium Landschaftsarchitektur Anhalt Universität | M.A. Landschaftsarchitektur
seit 2020 bei Landschaftsarchitektur+

Armin Jessnitz

 BL (Arch) Landschaftsarchitekt

a.jessnitz@L-plus.de

1992 – 1996 Studium der Landschaftsarchitektur,  University of Pretoria (SĂĽdafrika), BL (Arch)

1997 – 2000 Projektleitung Landschaftsarchitektur bei OvP Associates, Kapstadt

2004 – 2006 Diplom in Medienwissenschaft und -praxis,  Universität Tübingen

2005 – 2014 Freier Journalist und Dokumentar-Filmmacher

2014 – 2016 Mitarbeiter bei Outside! Landschaftsachitekten

2016 – 2017 Mitarbeiter bei GFP Grün-und FreiraumPlanung

2017 – 2018 Mitarbeiter bei Landschaftsarchitektur +

2018 – 2019 Projektleitung Landschaftsarchitektur bei OvP Associates, Kapstadt

2019 – 2021 Mitarbeiter bei Naumann Landschaft

seit 2021 bei Landschaftsarchitektur +

Julian Benesch

Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur

j.benesch@L-plus.de

2004-2009 Studium Hochschule NĂĽrtingen
seit 2007 freie Mitarbeit in PlanungsbĂĽros
Schreiberplan in NĂĽrtingen
Kienle in Stuttgart
BHM in Bruchsal
seit 2009 bei Landschaftsarchitektur+
Projekte u.a.:
Wallenhorst Alexander Kirche u. GroĂźe StraĂźe
Hamburg, Neubau der BSU
Bremervörde, Straßensanierung
BĂĽnde, Marktplatz Neugestaltung
Hamburg, Wohnungsbau und Schulbau
seit 2018 Partner der Landschaftsarchitektur+ Felix Holzapfel-Herziger & Julian Benesch PartG mbB

Amalia Braucci

M.Sc. Architektur

a.braucci@L-plus.de

2011 – 2014 Studium Politecnico di Milano, Italien | Undergraduate first level in Architecture (104/110)
2014 – 2015 Erasmus Universiteit Wageningen, Wageningen, Niederlande
2014 – 2017 Studium Politecnico di Milano, Mailand Italien | Undergraduate Master level in Architecture (cum Laude)
seit 2017 bei Landschaftsarchitektur+

Berit Hinrichs

Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektur

b.hinrichs@L-plus.de

2001 – 2007 Studium an der Leibniz Universität in Hannover, Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (Dipl.-Ing.)
2007 – 2011 Mitarbeiterin bei schaper+steffen+runtsch Landschaftsarchitekten | Landschaftsarchitektur (Dipl.-Ing.)
2011 – 2017 Elternzeit und Umzug in die USA, u.a. ehrenamtliche Tätigkeiten
2017 – 2019 Mitarbeiterin bei schaper+steffen+runtsch Landschaftsarchitekten | Landschaftsarchitektur (Dipl.-Ing.)
seit 2019 bei Landschaftsarchitektur+

Pranati Chaphekar

M.A. Landschaftsarchitektur

p.chaphekar@L-plus.de

2009 – 2014 Studium Architektur University in Pune, Indien | B.Sc. Architektur
2016 – 2018 Master-Studium Landschaftsarchitektur Anhalt Universität | M.A. Landschaftsarchitektur
2017 – 2018 Praktikum bei Bruun&Möller GmbH Co. KG Garten- und Landschaftsarchitektur in Hamburg
seit 2018 bei Landschaftsarchitektur+

Mareile BleĂźmann

Dipl.-Ing. Landschaftsplanung

m.blessmann@L-plus.de

1986 – 1988 Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin
1988 – 1991 Tätigkeit als Landschaftsgärtnerin
1991 – 1997 Studium an der Universität Kassel, Landschaftsplanung | Dipl.-Ing. FH-Abschluss
1993 – 1996 studentische Mitarbeiterin bei Planungsgruppe Landschaft + Freiraum, Kassel
1997 – 2000 angestellte Mitarbeiterin bei Landschaftsarchitektin Ursula Zumholz, Norderstedt
2000 – 2020 angestellte Mitarbeiterin bei Schaper + Steffen + Runtsch Garten- und Landschaftsarchitekten, Hamburg
seit 2020 bei Landschaftsarchitektur+

Andrea Beran

Dipl.-Ing. Landschaftsplanung

a.beran@L-plus.de

1991 – 1993 Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin in Hamburg
1993 – 1998 Studium an der Fachhochschule OsnabrĂĽck | Dipl-Ing. (FH) Landespflege
1998 – 1998 Werkvertrag fĂĽr Biotoptypenkartierung, BĂĽro fĂĽr GrĂĽnplanung Hanna Graderer-Hemmerich, Landschaftsarchitektin, Wardenburg
1998 – 1999 Tätigkeit als Landschaftsplanerin im BĂĽro Diekmann & Mosbach, Jade / Jaderberg
1999 – 1999 Tätigkeit als Landschaftsplanerin im BĂĽro fĂĽr GrĂĽnplanung Hanna Gradeler-Hemmerich, Landschaftsarchitektin, Wardenburg
1999 – 2000 Tätigkeit als Landschaftsplanerin im BĂĽro Seidel, Oldenburg
2000 – 2020 angestellte Mitarbeiterin bei Schaper + Steffen + Runtsch Garten- und Landschaftsarchitekten, Hamburg
seit 2020 bei Landschaftsarchitektur+

Lena Selchert

M.A. Angewandte Kulturwissenschaften

l.selchert@L-plus.de

2000 – 2006 Studium Universität LĂĽneburg
2003 – 2004 Studium Universität Helsinki
2007 – 2010 Redakteurin Wohn!Design Verlag
2010 – 2013 Redakteurin Bauer Media Group
2014 Redakteurin Gruner + Jahr
2015 – 2021 Redakteurin Bauer Media Group

seit 2021 bei Landschaftsarchitektur +

BĂĽro

Das Planungsbüro Landschaftsarchitektur + besteht seit 2008. Gründer und Inhaber, Felix Holzapfel-Herziger, blickt dabei auf eine zwanzigjährige Berufserfahrung im gesamten Leistungsspektrum der Garten- und Landschaftsarchitektur zurück. Neben Planungsaufgaben gehören zum Büroprofil auch die computergestützten Visualisierungen von Landschafts- und Stadträumen. Das + steht für neue Impulse, neue Wege, mehr Ideen, darüber hinaus... Die Freude am Aufspüren des Genius loci und die Entwicklung individueller Lösungen sind Markenzeichen von Landschaftsarchitektur+.

Auszeichnungen

Marktplatz in Bünde: BDLA Preis in Nordrhein-Westfalen 2020, Anerkennung

Wohnen am Kiwittsmoor-Park: WohnbauPreis Hamburg 2017, 1. Preisrang

Außenanlage zu dem Neubau der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU): BDA Hamburg Architektur Preis 2014 / Publikums Architektur Preis 2014, 1. Preisrang

Alte Strasse in Bremervörde: Würdigung der Planung, Ausführung und Qualität der Natursteinpflasterarbeiten 2015

Handbuch GrĂĽne Wände – FĂĽnf Fragen an Hanna Bornholdt, Interview, Garten+Landschaft, Magazin fĂĽr Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, Mai 2020

Veröffentlichungen

Ein grĂĽnes Fanal – der begrĂĽnte Bunker ein Projekt mit Symbolwert
DEGA Gartenbau Fachzeitschrift, Journalist Martin Hein, August 2021

in Hamburg beginnt der Frühling- sogar der graue Bunker St.Pauli blüht demnächst auf
Rund um den Michel, NDR-Fernsehen, April 2021

Markt in BĂĽnde – Mitte mit klarer Kante, Projektbericht
Freiraum Gestalter, Magazin fĂĽr Planung, Bau und Ausstattung, Oktober 2019

Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels, Beispiele aus Hamburg
Strategie GrĂĽne Fassaden, Das Pilotprojekt DESY Green Campus
Stadt+GrĂĽn – Fachzeitschrift fĂĽr öffentliche GrĂĽngestaltung, August 2019

Grossstadtfrüchte: Zur Bedeutung von Gebäudegrün für die Artenvielfalt
Garten+Landschaft – Zeitschrift für Landschaftsarchitektur, Mai  2018

Der FeldstraĂźen Bunker
mobil, Das Magazin der Deutschen Bahn, Februar 2016

Behörde fĂĽr Stadtentwicklung – AuĂźenanlage zu dem Neubau der Behörde fĂĽr Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)
Garten+Landschaft – Zeitschrift für Landschaftsarchitektur, September 2014

Spielscheune Hansestadt Hamburg:
Hamburger Grüntöne 2010 „Neues Soziales Grün in Hamburg – Entwicklungen in Neu-Allermöhe“
TASPO, 17.04.2009 | Nr. 16 | 143. Jahrgang, „Osterwetter sorgt für Top-Ergebnissse“
Bergedorf, 14.09.2009, „’Oase’ an der Spielscheune“

Wettbewerbserfolge

Hamburg – 12/2020

Baufeld 84 – Freiraumplanerisches Verfahren

1. Preis

Flensburg – 02/2020

Grundschule mit Familienzentrum und KiTa

1. Preis

mit: eisfeld engel Architekten BDA

Hamburg – 06/2019

Postbank Areal City Nord

1. Preis

mit: Sauerbruch Hutton Gesellschaft von Architekten mbH

Berlin – 06/2019

Erweiterung Dienstgebäude BMU

Anerkennung

mit: Sauerbruch Hutton Gesellschaft von Architekten mbH

Hamburg Dulsberg – 04/2019

Weiterentwicklung Olympiastützpunkt/Schule Alter Teichweg 

1. Rang

mit: Andreas Heller Architects & Designers

Hamburg – 06/2018

Neubau Stadtquartier Pergolenviertel

2. Rang

mit: PETER + PASCHEN GmbH

Wilhelmshaven – 06/2018

Erweiterungsneubauten Berufsbildende Schulen Wilhelmshaven (BBS)

Anerkennung

mit: Eisfeld Engel Architekten BDA

Gemeinde Reppenstedt – 05/2018

Entwicklung der Ortsmitte Reppenstedt

2. Rang

mit: IngenieurbĂĽro Hans Tovar & Partner GbR

Hamburg – 04/2018

Entwicklung der Quartiersmitte Jenfelder Au in Hamburg

3. Preis

mit: tun-architektur Tommy MĂĽller | Nathalie Dudda PartGmbB | j. h. haase Architekten

Norderstedt – 03/2018

Neubau Stadtquartier Kösliner Terrassen

1. Preis

mit: TCHOBAN VOSS ARCHITEKTEN

Wilhelmshaven – 11/2017

Erweiterungsneubauten
Berufsbildende Schulen Wilhelmshaven

Anerkennung

mit: Eisfeld Engel Architekten BDA

Gaggenau – 11/2017

Neubau eines Gemeindehauses an der Markuskirche

1. Preis

mit: MoRe Architekten

Hamburg – 04/2017

Freiraumworkshop Baufeld 83a –
Sports-Dome HafenCity

1. Rang

Bad Rodach – 02/2017

SchloĂźplatz Bad Rodach / Ideenteil Neubau

1. Preis

mit: MoRe Architekten

Bad Rodach – 02/2017

Bad Rodach | Realisierungsteil Neugestaltung SchloĂźplatz

2. Preis

mit: MoRe Architekten

Köln – 02/2017

Universitätsklinikum Köln Baufeld West

Ankauf

mit: PFP Planungs GmbH, Herz + Ludewig, ZWP Ingenieure-AG, HHP SĂĽd

LĂĽbeck – 01/2017

Marien-Krankenhaus und medizinisches Funktionsgebäude / Am Domhof

1. Preis

mit: MPP Meding Plan + Projekt GmbH

Hamburg – 09/2016

Grundschule Baakenhafen

2. Preis

mit: bof Architekten GbR und cityförster architecture + urbanism

Göttingen – 08/2016

Groner Tor

3. Preis

mit: ibt IngenieurbĂĽro Hans Tovar & Partner GbR

Hasloh – 05/2015

Neubau eines kirchlichen Gemeindezentrums 

1. Preis

mit: büro luchterhandt • stadtplanung stadtforschung stadtreisen, ibt Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner GbR, Burkhard Wand Lichtplanung

Göppingen – 05/2015

Bahnhofsumfeld

3.Preis Freiraumplanerischer Realisierungsteil

mit: büro luchterhandt • stadtplanung stadtforschung stadtreisen, ibt Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner GbR, Burkhard Wand Lichtplanung

Göppingen – 05/2015

Bahnhofsumfeld

3. Preis Städtebaulicher Ideenteil

mit: büro luchterhandt • stadtplanung stadtforschung stadtreisen, ibt Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner GbR, Burkhard Wand Lichtplanung

Neustadt am Kulm – 12/2014

Neugestaltung des Marktplatzes

1. Preis

mit: P+ Architekten & Ingenieure, Burkhard Wand Lichtplanung

Lorch – 10/2014

Umgestaltung Schillerplatz und Remsanlagen

4. Preis

mit: Burkhard Wand Lichtplanung

Aalen – 07/2014

Neubau IHK Bildungszentrum

Anerkennung

mit: Eisfeld Engel Architekten BDA

Mölln – 06/2014

Erweiterung und Neubau des Berufsbildungszentrum

1. Preis

mit: Eisfeld Engel Architekten BDA

Hamburg – 11/2013

Campus Steilshoop – Stadtteilschule am See und Quartierszentrum

Anerkennung

mit: gmp Architekten – von Gerkan, Marg und Partner, cube visualisierungen – 3D Architektur – Darstellungen, wup Modellbau Wiens + Partner GmbH

Troisdorf – 10/2013

Festplatz und Rathausplatz

Anerkennung

mit: ibt IngenieurbĂĽro Hans Tovar & Partner GbR

LĂĽbeck – 10/2013

Hotelneubau a-ja Resort TravemĂĽnde

2. Preis Nach Ăśberarbeitung

mit: Helmut Riemann Architekten GmbH

Horneburg – 06/2013

Lange StraĂźe

1. Preis

mit: CHRISTOPH JANIESCH ARCHITEKUR+DESIGN | LUNDGARD&JANIESCH GbR, ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung

Germersheim – 04/2013

Ehemalige Stadtkaserne

Anerkennung

mit: SNAP Stoeppler Nachtwey Architekten Partner, ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung, OBERMEYER Planen + Beraten

Innsbruck – 10/2012

Erweiterung und Sanierung Pädagogische Hochschule Tirol

3. Rundgang

mit: SNAP Stoeppler Nachtwey Architekten Partner, TU Braunschweig_Institut für Gebäude- und Solartechnik, Burkhard Wand Lichtplanung

Apolda – 08/2012

Darrplatz und Melanchthonplatz – Verkehrsanlagen. Freianlagen. Städtebau

2. Preis

mit: Büro Düsterhöft – Architektur und Stadtplanung, ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung, Burkhard Wand Lichtplanung

BĂĽnde – 06/2012

Neugestaltung des Marktplatzes

1. Preis

mit: Trabitzsch Dittrich Architekten, ibt IngenieurbĂĽro Hans Tovar & Partner GbR, Burkhard Wand Lichtplanung

Hamburg – 04/2012

Wohnen am Schleemer Park in Schiffbek

Teilnahme

mit: Walter Gebhardt | Architekt

MĂĽnster – 02/2012

Philosophikum am Domplatz

Anerkennung

mit: Eisfeld Engel Architekten BDA, agn Niederberghaus & Partner GmbH, Thomas & Bökamp

Frankfurt am Main – 05/2011

Nordweststadt Frankfurt am Main

Anerkennung

mit: büro luchterhandt • stadtplanung stadtforschung stadtreien, CHRISTOPH JANIESCH ARCHITEKUR+DESIGN | LUNDGARD&JANIESCH GbR

Zeulenroda-Triebes – 03/2011

Otto-Grotewohl-Ring/Rötlein

Ankauf

mit: Trabitzsch Dittrich Architekten, sumbi INGENIEURE, Gladigau & Schmahlfeldt Ingenieurpartnerschaft

Ingolstadt – 03/2011

IQ Innerstädtische Wohnquartiere Regensburger Straße

Ankauf

mit: rasmussen architekten

Alfhausen – 11/2010

Neugestaltung „Alter Friedhof“ St. Johannis Alfhausen

1. Preis

Bremervörde – 10/2010

Realisierungswettbewerb / Alte StraĂźe

1. Preis

mit: schaper+steffen+runtsch, Architekten Stade – Schüch & Cassau

Hamburg – 09/2010

Wohnen an der OsterbekstraĂźe

2. Preis Zur Realisierung empfohlen

mit: Trabitzsch Dittrich Architekten, sumbi INGENIEURE, Gladigau & Schmahlfeldt Ingenieurpartnerschaft

Stadt Brandenburg an der Havel – 05/2010

Bahnhofsumfeld Brandenburg an der Havel

4. Preis

mit: 040 ARCHITEKTEN Hamburg, KĂ–RTING INGENIEURE GmbH

Frankfurt/Main – 05/2010

„Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle“

Teilnahme 2. Phase

CHRISTOPH JANIESCH ARCHITEKUR+DESIGN | LUNDGARD&JANIESCH GbR

Wallenhorst – 01/2010

Realisierungswettbewerb Kirchplatz St. Alexanderkirche

1. Preis

mit: frei[RAUM]planung Uwe Gernemann, ibt IngenieurbĂĽro Hans Tovar & Partner GbR, Burkhard Wand Lichtplanung

Oldenburg – 09/2009

Quartiersplatz Bahnhofsviertel

Ankauf

mit: Andrea Geister-Herbolzheimer l Architektin im Wasserturm, Büro Düsterhöft – Architektur und Stadtplanung, schaper+steffen+runtsch

Kiel – 07/2009

Neubau und Sanierung des Wasser- und Schifffahrtsamtes Kiel-Holtenau

1. Preis

mit: pbr PlanungsbĂĽro Rohling AG

Bergheim – 06/2009

Forum :terra nova

Anerkennung

mit: a360.architekten, CHRISTOPH JANIESCH ARCHITEKUR+DESIGN | LUNDGARD&JANIESCH GbR

Elmshorn – 03/2009

Städtebaulicher Wettbewerb „Krückau-Vormstegen“

3. Preis

mit: Winking · Froh Architekten BDA

Hamburg – 04/2008

Bildungszentrum „Tor zur Welt“ in Hamburg-Wilhelmsburg

6. Preis 1. Stufe

mit: DFZ Architekten, Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur

FI-Helsinki – 12/2007

Greater Helsinki Vision 2050

Engere Wahl

mit: Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur, emhz-architekten engel meier-hartmann zillich, IngenieurbĂĽro Abraham

Olten – 12/2007

Attraktivierung Aareraum

2. Rundgang

mit: Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur, Pötzl Ingenieure GmbH, P+ Architekten & Ingenieure

Bamberg – 07/2007

Landesgartenschau Bamberg 2012

2. Preis

mit: Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur, Mark Krieger Pflanzungen

Konstanz – 05/2007

FuĂź- und RadwegbrĂĽcke Quartier Bahnhof Petershausen

Ankauf

mit: P+ Architekten & Ingenieure, Pötzl Ingenieure GmbH, Matthies und Holzapfel, Thomas Langer Büro für Landschaftsarchitektur, studio matthies landschaftsarchitektur

Regensburg – 12/2006

Regensburger Kultur- und Kongresszentrum

Preisgruppe

mit: DFZ ARCHITEKTEN, Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur, IngenieurbĂĽro Abraham

Bern – 12/2006

Projektwettbewerb Tierpark Dählhölzli

4. Rang 4. Preis

mit: Matthies und Holzapfel, Faskel Architekten, ifb frohloff staffa kĂĽhl ecker, studio matthies landschaftsarchitektur, IngenieurbĂĽro Abraham

Regensburg – 11/2006

Neugestaltung Arnulfsplatz

Ankauf

mit: Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur, IngenieurbĂĽro Abraham, Barkow Leibinger, Modellbau Milde

Linz – 07/2006

Neugestaltung Landhauspark und Promenade

2. Preis

mit: Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur

KĂĽnzelsau – 06/2006

Ideenwettbewerb „Obere Hauptstraße“

1. Ankauf

mit: Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur, L-Plan Lichtplanung

Wien – 01/2006

Gedenkstätte für den deportierten Nachbarn

Sonderpreis

mit: Matthies und Holzapfel, studio matthies landschaftsarchitektur, Bildende KĂĽnstlerin Nikola Henze